Samstag, 29. September 2012

Schottland 2012 - Jakobiten-Bootstour auf dem Kaledonischen Kanal

Motiv auf dem Loch Ness
Bootstour auf dem Kaledonischen Kanal
Teilnehmer des 'Loch Ness Marathons' bietet das in Inverrness ansässige Unternehmen Jacobite eine kostenlose Bootstour auf oder zum 'Loch Ness' an. Am Vortag des Marathons wir nehmen die Einladung gerne an und entscheiden uns für eine Rundtour von  der 'Tomnahurich Bridge' in Inverness über den Kaledonischen Kanal bis zu den Ruinen von 'Urquhart Castle' am 'Loch Ness'. Ein Ticket für die diese dreistündige Tour kostet regulär 20 GBP (ca. 25 €). Link: Diashow der Fotoserie
Der Name des Unternehmens leitet sich von den 'Jakobiten' in den schottischen Unabhängigkeitskämpfen des 17./18. Jh ab.   





Mittwoch, 26. September 2012

Schotland 2012 - Reise durch die schottischen Highlands von Ardnamurchan nach Inverness

Motiv an der Nord-West-Küste Schottlands
Der viertäge Aufenthalt auf der einsamen Halbinsel 'Ardnamurchan' endet heute zu unserem Bedauern. Wir werden den Standort in bester Erinnerung behalten und nehmen uns eine Rückkehr in den Folgejahren vor.
Bei bescheidenem Wetter brechen wir nach Inverness auf, der zweiten Station unserer Schottlandreise, wo am Wochenende der 'Loch Ness Marathon' stattfinden wird. Reserviert haben wir in einer bewährten Unterkunft, dem 'Lynver Guest House', in das wir immer wieder gerne zurückkehren.
Da wir vor 15:00 Uhr keinen Anspruch auf das Zimmer haben und die Strecke durch das 'Great Glen' relativ kurz ist, verbinden wir unsere Anreise mit einem 'Sightseeing' durch die eindrucksvolle Landschaft des 'Wester Ross' (engl) westlich des 'Great Glen'.


Montag, 24. September 2012

Schottland 2012 - Ausflug zum Ardnamurchan Lighthouse im äußersten Westen des schottischen Festlandes

Nebelhorn am Ardnamurchan Lighthouse mit den Hebrideninseln Eigg, Rum und Skye im Hintergrund

Wer in die westlichen Highlands Schottlands reist, muss mit Regen rechnen und dementsprechend ausgerüstet und eingestellt sein. Als erfahrene Schottlandreisende sind wir mit den Bedingungen vertraut und mit Regenkleidung ausgestattet. Lediglich Gummistiefel fehlen uns noch. In Schottland regnet es häufig, oft auch mehrmals täglich und mitunter sehr heftig, aber zwischen den Regenschauern zeigt sich oft auch bald die Sonne und versetzt die Landschaft in ein nicht beschreibbares magisches Licht. Das kann man nur erleben.
Heute ist es jedoch anders. Dauerregen mit tiefen Wolken ist angekündigt. 'Tief' bedeutet in Schottland keine Wolkenhöhe von mehreren hundert Metern, sondern lässt Wolken erwarten, die bis auf den Boden reichen und die Landschaft mehr oder weniger verhüllen. Wanderungen sind unter solchen Bedingungen kein besonderes Vergnügen. Als Alternative unternehmen wir einen Ausflug zum westlichsten Punkt des schottischen Festlandes, in dessen Nähe sich das 'Ardnamurchan Lighthouse' (engl.) befindet, das besichtigt werden kann und bei dem es ein Museum sowie ein Café gibt.  Link: Diashow der Fotoserie

Samstag, 22. September 2012

Schottland 2012 - Reise nach Ardnamurchan in den westlichen Highlands Schottlands

Morgenstimmung am Sheil Cottage (Blick in Richtung Loch Sheil und Beinn Resipol)



Unsere inzwischen schon traditionellen alljährlichen Schottlandreisen über mehrere Standorte erschöpfen sich nicht in Wiederholungen. Wir mischen nämlich generell Bewährtes mit Neuem. Wenn wir Gefallen an den neuen Erfahrungen finden, nehmen wir sie in den Pool unserer bewährten Standorte auf, die wir gerne erneut besuchen.
Neu ist in diesem Jahr ein Standort auf der Halbinsel 'Ardnamurchan' in der Provinz  'Lochaber' (engl.) in den westlichen Highlands. Da 'Ardnamurchan' und die nordöstlich anschließende Region 'Moidart' (engl.) selbst für schottische Verhältnisse als 'very remote' (sehr entlegen) gelten, ist eine gute Unterkunft umso wichtiger. Mit dem 'Sheil Cottage' im 'Garmoran Square' bei 'Mingarry' erzielen wir einen Volltreffer. Wir wohnen inmitten dieser attraktiven Landschaft, die wir an den vier Tagen unseres Aufenthaltes bei mehreren Wanderungen erkunden. Die neue Erfahrung bewährt sich, wir werden wiederkommen! Link: Diashow der Fotoserie