Sonntag, 16. Oktober 2016

Burgundreise 11.-16.10.2016 im Überblick (Update 25.11.2016)

Langhaus und Querschiff Sainte-Marie-Madeleine, Vézelay
Sainte-Marie-Madeleine, Vézelay
Weinlagen an der Route des Grand Crus
Weinlagen an der Route des Grand Crus
Unsere Herbstreise in die Bourgogne ist zumindest nicht primär vom Wein motiviert, weshalb wir uns auch nicht in Orten an einer der berühmten Weinstraßen des Burgunds einquartieren. Wein lassen wir nicht aus, wenn sich Gelegenheiten ergeben, vor allem möchen wir jedoch einige der zahlreichen bedeutenden Kulturdenkmäler der Region besuchen. Als Standort unserer Erkundungen wählen wir zunächt eine Unterkunft im Raum Avallon, Département Yonne, im nördlichen Burgund am Rand des Morvangebirges, ein Ausläufer des Zentralmassiv. Nach einem dichten dreitägigen Programm setzen wir unsere Erkundungen über zwei Tage im südlichen Burgund fort und nächtigen am südlichen Rand des Morvangebirges in der Kleinstadt Autun, Département Saône-et-Loire.

Das Programm beeindruckender Besichtigungen verdanken wir der sachkundigen Organsiation engagierter Burgundexperten. Eindrücke unseres Programms vermittelt ein dreiteiliges Reisetagebuch:
- Post: Burgundreise Nord-Burgund 11.-14.10.2016: Avallon, Vézelay, Saint-Père, Semur-en-Auxois, Èpoisses, Fontenay, Alésia, Montréal
- Post: Burgundreise Süd-Burgund 14.10.2016: Beaune, Hôtel-Dieu des Hospices de Beaune, Route des Grand Crus, Château de La Rochepot
- Post: Burgundreise Süd-Burgund 14.-16.10.2016: Auton, Cathédrale Saint-Lazare, Augustodunum

Detaillierte Informationen über Landschaft, Architektur und Kunst Burgunds bietet das reich bebilderte Buch 'Burgund' von Rolf Toman (Herausgeber), Ulrike Laule (Autor), Achim Bednorz (Fotograf), Tandem Verlag

    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen